Hobbyfotograf oder Hochzeitsfotograf für meine Hochzeit

Ein schwierige Aufgabe, die an das Brautpaar gestellt wird. Die Suche nach dem richtigen Fotografen für Ihre Hochzeit.

Was sich auf den ersten Blick ja ganz einfach anhört, gestaltet sich in der Praxis dann doch deutlich schwieriger. Das Angebot an Fotografen ist schier unendlich. Gerade in der heutigen Zeit, mutiert jeder „Hobbyfotograf“ zum „Hochzeitsfotografen“.

Nicht, das ein Hobbyfotograf generell schlecht sein muss, aber geht er wirklich mit derjenigen Sorgfalt, Vorbereitung, Wissen, Zeit und Ruhe an dieses Thema heran? Was passiert wenn der Amateur kurz vor der Hochzeit krank wird oder sich verletzt. Kann er kurzfristig Ersatz besorgen? Kennt sich ein Amateur wirklich mit den Grundlagen der Fotografie aus, die für eine Hochzeit benötigt werden?

Oftmal bietet sich auch ein Freund oder Bekannter an, die Fotos am Hochzeitstag zu machen. Er hat eine tolle Kamera (oft besser und größer, als die des Hochzeitsfotografen) und kennt sich „super“ aus. Leider gelingen hier den wenigsten wirklich tolle Bilder.

Was kann der Hochzeitsfotograf besser?

Stellt euch vor, ihr habt den ersten Arbeitstag an eurem neuen Arbeitsplatz. Ihr kennt euch nicht aus, wisst nicht wo etwas hingehört, wann Ihr etwas zu tun oder lassen habt. Es ist alles neu für euch! Genauso geht es eurem Bekannten auf eurer Hochzeit. Der Hochzeitsfotograf weiß aber genau, wann er wo zu stehen hat, welche Augenblicke sehr stimmungsvoll sind und welche Bilder er unbedingt machen muss und welche eben nicht. Er kennt sich mit seinem Foto Equipment 100% aus. Er macht das regelmäßig und weiß was er tut! (Hoffentlich!)

So kann euer Freund/Bekannter die Hochzeit mit euch genießen und der Hochzeitsfotograf macht das, was er am besten kann – er fotografiert euch beim „Getting ready“, auf dem Standesamt, in der Kirche, das Anstecken der Hochzeitsringe, die Glückwünsche, den Brautwalzer, die Feier, und, und, und….!

Vieles an dem Hochzeitstag ist sehr vergänglich und hält teilweise nur wenige Stunden. Das Brautkleid trägt die Braut nur einmal, das Essen ist innerhalb kurzer verputzt und die Band und DJ sind nach wenigen Stunden schon wieder Geschichte.

Was bleibt euch  jedoch ein Leben lang? Genau, die Bilder von Ihrer wunderschönen und einmaligen Hochzeit. Und genau deshalb sollten euch diese Bilder auch etwas wert sein. Ihr könnt und werdet die Bilder (sofern Sie denn gut sind) oft ansehen und der Familie, Freunden und Bekannten immer wieder gerne zeigen.

Natürlich ist der professionelle Hochzeitsfotograf teurer als Onkel Bob. Dafür schenkt er Ihnen Bilder fürs Leben!

 

 

no comments
Kommentar

Deine email wird niemals veröffentlich oder weitergegeben! Benötigte Felder sind markiert *

Menu